angekommen…

hallo ihr lieben!
es gibt einen kleinen zwischenbericht aus new york.
also der flug war gleich mal supergut. hatte einen ganzen katalog an kinofilmen, aus denen man ausw├Ąhlen konnte.
hab also ununterbrochen in den minibildschirm vor mir geguckt. hab mit weiser voraussicht alles new-york-filme angesehen: down with love, 13 going on 30, shrek 2 (naja, vielleicht doch nicht ny ­čśë und laws of attraction.
nach dieser einstimmung kann ja nix mehr schiefgehen.
am flughafen dann den luxus eines taxis geleistet und direkt nach brooklyn gefahren.
das haus: von au├čen sehr nett.
von innen: nicht ganz so sauber, eigentlich sehr unordentlich und mein zimmer war noch gar nicht ausger├Ąumt von den anderen. au├čerdem so ein flauschi-bauschi-rosa teppichboden.
also: ich war schockiert.
daf├╝r seh ich vom fenster aus die skyline. aber nur wenn der baum vorm fenster im winter bl├Ątter lassen muss.
die roommates sind nett.
aber eigentlich: the neighboorhood is boring and the commute is too long.
hab mich dann gleich nach manhattan begeben. die gigantische insel, wo es brodelt und nie einer schl├Ąft (hab ich geh├Ârt).
erste station: apple store. hab mir gleich so einen ipod gekauft. muss ja sein, wenn das zimmer schon nix taugt.
danach planloses umherirren, obwohl eigentlich hab ich nur nach bettzeug, einer telefonkarte und der sozialversicherungsanstalt gesucht. gefunden: gar nix.
bin dann todm├╝de heim und auf der nackten matratze im bademantel eingeschlafen.
zweiter tag: frisch und fr├Âhlich. die sonne weckt mich und ich bin guter dinge.
fahr nach soho und kaufe bei dean & de luca was feines f├╝r mich und silvana (eine deutsche, die ich gleich treffe und die auch ein jahr bleibt). dean & de luca ist der gourmettechnische wahnsinn. der meinl am graben ist nix dagegen. hier gibts alles. zwar braucht man einen geldschei├čer, aber denn brauchst du in soho glaub ich ├╝berall. hab dann zwei minikuchen gekauft, aber das ganze verpackt in einer dean & de luca schachtel. s├╝ss.
silvana hab ich dann beim central park getroffen. die ist sehr nett.
hat auch grade eine wohnungskrise, so wie ich. sie findet n├Ąmlich keine….
dann hab ich bei k-mart noch bettzeug gekauft. die haben nat├╝rlich kein „normales“ sondern nur so witzige ├╝berdecken und laken…. mei, war das schwierig….
sogar eine telefonkarte hab ich jetzt.
vielleicht geh ich am samstag gleich mit ein paar leuten fort, die wollen mir mal was zeigen, wo man halt cool fortgeht. passt ja prima!
und sonntag geh ich ev. noch zu einem baseball-spiel. mal schauen.
jetzt sitz ich gerade in der k├╝che.
hab vorher mit meinem vermieter geredet. der ist supernett und hat gemeint ich solll mal noch keine miete zahlen sondern schauen, wie es mir so gef├Ąllt.
also kann ich jetzt mal in ruhe gucken.
werde morgen also auf apartment-jagd gehen.
mal sehen was kommt.
soweit so gut.
ich melde mich wieder.
ein foto von der skyline gleich um die ecke.

1 comment

  1. Hi, Claudia da!

    Das hier ist ja sehr sch├Ân geworden… wie nicht anders zu erwarten. Offensichtlich gehts dir ja ganz gut in der gro├čen Stadt – das ist sehr gut zu wissen. Ob du wieder zur├╝ck kommst kann in Frage gestellt werden, oder? Auf jeden Fall ab dem Zeitpunkt, wenn du mal eine tolle Wohnung gefunden hast … ich w├╝nsch dir noch alles Gute und werd sicher wieder reinschauen bei dir.

Comments are closed.