auf nach warsaw

fuer den occasionspreis von 10 dollar hab ich zwei tickets fuer the bravery erstanden. sie spielen in greenpoint, meiner ehemaligen heimat in brooklyn. ist eine polnische neighborhood im norden. der konzertsaal heisst passenderweise auch warsaw. hab heath mitgenommen, damit er sich gleich mal ans konzertgehen gewoehnen kann. vor der tuer verscherble ich noch isabells ticket (krank) und so machen wir gleich bekanntschaft mit stacia. die ist eine art personal trainerin. hilft also leuten die unterschiedlichsten sachen „durchzuhalten“. diaeten, psychotherapie, scheidungen, etc… sehr interessant muss ich sagen.
die vorbands sind eigentlich ziemlich cool. wir geniessen sie auf der galerie sitzend mit polnischem bier (hab etwas muede knochen in letzter zeit 😉 der konzertsaal erinnert mich so ein bisschen an die alten ballsaele irgendwo am land daheim. so im 50er jahre stil. mit einer alten schank. einer groessen tanzflaeche und buehne.
the bravery spielen wieder mal super, aber nicht mal eine stunde.